Bei einem Transport in einem Ambulanzflugzeug wird zwischen drei Versorgungsniveaus unterschieden.

Basic Life Support

Es sind keine lebensbedrohlichen Gefahren zu erwarten. Der Gesundheitszustand der Patienten ist stabil und eine einfache Überwachung genügt. Die Begleitung durch eine Fachkraft der Ambulanz ist dabei ausreichend. Bei jedem Flug können maximal 2 Patienten transportiert werden.

Advanced Life Support

Es bestehen größere Chancen zu lebensbedrohlichen Erkrankungen. Die Patienten befinden sich auf dem Weg der Genesung nach ernsthaften inneren, kardiologischen und/oder traumatischen Erkrankungen. Der Patient wird nicht beatmet und der Blutdruck ist stabil. Es besteht allerdings Bedarf einer Überwachung in Form von EKG, Blutdruck, Beatmung und Sauerstoff. Zu einem derartigen Transport ist die Begleitung eines Arztes und eines IC-Spezialisten notwendig. Der gleichzeitige Transport von maximal zwei Liegendkranken ist möglich, dies ist jedoch abhängig von der Diagnose.

Intensive Care Support

Dies bildet die häufigste Form des Transports von Menschen mit einem kontinuierlichen Risiko der Störung der vitalen Lebensfunktionen. Der Transport wird von einem Intensivmediziner begleitet. Während dieses Transports können die vitalen Lebensfunktionen innerhalb der technischen Einschränkungen des Flugzeugs übernommen werden.

Kontinuierliche Schulung

Alle fliegenden Teams werden für ihre speziellen Aufgaben an einer Air Ambulance trainiert. Folgende Themen stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Physiologie im Flugverkehr – wie reagiert der Mensch auf das Fliegen?
  • Reanimierungskurs und Aufbaukurs für Fortgeschrittene (ACLS)
  • Advanced Paediatric Life Support
  • Fundamentical Critical Care Support-Kurs
  • Crew Member Training
  • Infektionskrankheiten und Hygiene

DAA verfügt über ein Netzwerk mit einzelnen großen akademischen Krankenhäusern, STZ-Kliniken und kleineren Krankenhäusern in Bezug auf spezielle Hilfemöglichkeiten in Bezug auf Infektionskrankheiten, Tropenmedizin, Kinderheilkunde und Organtransplantationen.